Neues vom Verein zur Corona-Situation  ( neue Ergänzung vom 18.10.20 )

dummybild

Die Situation um die Corona Pandemie hält unseren  Verein weiterhin unter „Strom“.

 

Betrachtet man die Zeit seit der Wiederöffnung mit Training und dann auch mit Spielen unter Wettbewerbsbedingungen, so muß festgestellt werden, dass die anfängliche Vorsicht um die Abstände, Masken  + Hygiene mehr und mehr vernachlässigt wird, für die Verantwortlichen vom Verein ist dies nicht mehr „kontrollierbar“ ,wenn auswärtige Gäste dazukommen wird die Situation nochmals schwieriger, beim Datenerfassen, beim Kassieren und an den Zuschauerstehplätzen gibt es scheinbar die Abstandsforderung gar nicht!

Nunmehr hat das Land Baden-Württemberg mit seiner neuesten Ergänzung zur Verordnung die Handbremse angezogen.

Auch wir bei FCG machen uns Gedanken, wie wir der Situation bestmöglich für die Gesundheit aller Fußballfreunde gestalten können.

Es gilt beim FCG weiter der Grundsatz „Gesundheit geht vor !“

Ich mache vor diesem Hintergrund von meinem Hausrecht auf der kompletten FCG Anlage gebrauch und lege nachfolgende Vorgaben fest :

  • Auf dem gesamten FCG Gelände und in den FCG Gebäuden sind Mund-Atemschutzmasken zu tragen.
    Wer sich an diese Forderung nicht hält, muß die FCG Anlagen verlassen.

    Ausnahmen zum Maskengebot :
    -- Sportler auf dem Fußballplatz
    auf der Bank sind Masken zu tragen
    --Jugendliche bis zum 12.Geburtstag
    -- Personen, die ein ärztliches Attest vorlegen können, die das Tragen einer
        Maske freistellt.
  • In den Kabinen sind Masken zu tragen ausgenommen unter der Dusche.
  • In den bewirtschafteten Bereichen gilt ebenfalls das Maskengebot,
    vot und hinter den Theken sind Masken zu tragen,
    Sitzplätze auf den Biertischgarnituren sind
    pro Tisch mit 6 Personen bzw pro Bank mit 3 Personen ohne Masken nutzbar,
    bei Verlassen des Sitzplatzes sind die Masken wieder zu tragen.
    Tische und Bänke dürfen nicht verschoben werden.
    Mehrfache Tischwechsel sind zu unterlassen.

Jürgen Wenz
Vorstandsvorsitzender

premex foeller cmkbau ade legler