FC Alem. Hamberg - FCG I

dummybildNach dem tollen Saisonauftakt gegen Bauschlott musste man am zweiten Spieltag in Hamberg antreten. Aufgrund der Sommerferien hatte man ein paar Urlaubsausfälle zu bemängeln und konnte deshalb nicht aus dem vollen Kader schöpfen. Man hatte ein klares Ziel vor Augen und wollte natürlich in Hamberg mit einem weiteren Sieg ein klares Ausrufezeichen setzen.

Nach einer kurzen Abtastphase in den ersten paar Minuten nahm das Spiel an Fahrt auf. Mit aggressiv geführten Zweikämpfen konnte mit schnellen Balleroberungen nach vorne gespielt werden. Dadurch konnte dann auch nach einer Zuckerflanke „Levo“ Cumur in der 11. Minute zum 0:1 einköpfen. Doch die Freude hielte nicht lange an, da man bei einem gegnerischen Einwurf pennte und somit das erste Gegentor der Saison einstecken musste. Doch das führte zu keinem Bruch im Spiel und so war es wieder „Levo“ Cumur, der noch vor der Pause das Ergebnis durch einen sehenswerten Doppelpack auf 1:3 hochschrauben konnte. Nach der Pause war ein Aufrappeln des Gegners zu spüren, doch durch zwei sehr schnelle Tore wurde dies unterdrückt. Zum Einen war es wieder „Levo“ Cumur, der einen Freistoß in der 47. Minute direkt versenken konnte, wobei der gegnerische Torwart dabei nicht wirklich gut aussah und unser Kapitän „Rapha“ Föhl, der nach einer schönen Kombination in der 48. Minute nur noch den Querpass ins Tor schieben musste. Danach tat sich nicht mehr viel, da Hamberg nicht mehr wirklich viel für das Spiel machte und der FCG das Ergebnis etwas verwaltete und auf mögliche Konter lauerte. In der 86. Minute konnte Simon Hartmann dem Spiel noch das Sahnehäubchen aufsetzen, nachdem er per Direktabnahme das 1:6 machte.

Nach diesen beiden ersten Spielen kann man gespannt sein, wie es weiter geht und ist voller Vorfreude auf die nächsten Spiele. Das nötige Selbstvertrauen ist getankt und man hat definitiv die Leistung von letzter Woche unterstrichen.

premex foeller cmkbau ade legler