Germanen stellen Weichen fürs Derby

dummybildAm Freitagabend, 11.10.2019, empfing die Germania die SpVgg Conweiler-Schwann, welche mit 14 Punkten zu diesem Zeitpunkt nur 4 Zähler hinter den Hausherren in Lauerstellung waren.

In diesem richtungsweisenden Spiel setzten sich die Germanen letztlich verdient mit 3:0 durch. Bereits nach 15 Minuten stellte Kapitän Raphael Föhl die Weichen auf Sieg als er nach mustergültiger Flanke von Marcel Wild unhaltbar einköpfte. Wenig später zeigte Levent Cumur seinen Torinstinkt, als er einen Schuss von Sebastian Hartmann zum 2:0 ins gegnerische Tor weiterleitete. Nach etwa einer Stunde Spielzeit musste man leider eine ärgerliche Ampelkarte in Kauf nehmen, welche den Gästen neuen Mut machte. In der Folge war es vorallem Niclas Backs zwischen den Singener Pfosten zu verdanken, dass es an diesem Abend kein Gegentor gab. 10 Minuten vor dem Ende legte Sascha Reuter schließlich den Ball in den Strafraum der Gäste, Edgar Streich traf sehenswert aus der Luft zur endgültigen Entscheidung. Damit war dann auch der Gästewiderstand gebrochen. Letztlich sorgte eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung dafür, dass man ganz oben weiter mitmischen kann.

Am nächsten Samstag, Anstoß 17:00 Uhr, kommt es zum Ortsderby, wenn die Germania den FC Alemannia Wilferdingen empfängt. Man darf auf den Ausgang gespannt sein, wenn der treffsicherste Angriff die bisher sattelfesteste Defensive empfängt.

premex foeller cmkbau ade legler