Schläfrige erste Hälfte und Punkteverlust in Wildbad

dummybildNach einer miserablen ersten Hälfte kann gegen den FV Wildbad nur noch ein 2:2 geholt werden.

Dabei fing das Spiel so gut an. Nach einer schönen Kombination konnte Raphael Föhl in der 15. Minute das 1:0 erzielen. Doch danach verlor das Team komplett den Faden und schaffte es nicht den Gegner in Schach zu halten. Die Schäfer-Elf konnte der ersten Halbzeit nicht den eigenen Stempel aufdrücken und so hat der FV Wildbad bis zur Halbzeit das Ergebnis auf ein 2:1 gestellt.

In der zweiten Halbzeit schaffte man durch eine deutliche Steigerung dann auch direkt in der 52. Minute durch Marco Filler den Ausgleich. Doch in der Folge konnten keine wirklich guten Chancen herausgespielt werden. Die Heimmannschaft schwächte sich dann noch selbst durch einen Platzverweis. Aber auch das konnte nicht zum eigenen Vorteil genutzt werden und ein vermeintliches Abseitstor wurde nach langer Diskussion auch nicht gegeben.

Wie so oft muss man sich selbst an der eigenen Nase packen. Will man oben angreifen sollten solche Spiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion unbedingt gewinnen.

Mund abwischen und am kommenden Sonntag im ersten Rückrundenspiel gegen Bauschlott wieder 3 Punkte einfahren.

premex foeller cmkbau ade legler