Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

FCG - FSV Buckenberg 3 : 2

fcgbuxkenbergSieg gegen Angstgegner Buckenberg

Im ersten Heimspiel der Saison 17/18 empfingen die Germanen ihren Angstgegner vom Buckenberg.
In jüngerer Vergangenheit sah man bei den Aufeinandertreffen oft schlecht aus und verlor häufig deutlich.
Die erste Hälfte bot den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen. Bis zur 31. Minute als eine
Unaufmerksamkeit in Singens bis dato sicherer Abwehr zum 0:1 führte.
Bereits 8 Zeigerumdrehungen später traf FSV-Torjäger Friese nach einem Sololauf durch die gesamte
Germanenabwehr zum 0:2. Das darf nicht passieren.
Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Pause verlor Buckenberg durch gelbrot einen Mann, 
was zur Wende führte. Singen hatte nun mehr Räume und wusste diese auch zu nutzen. Der eingewechselte
Cumur traf zum 1:2 Anschlusstreffer. Singen drückte nun und wurde mit dem Ausgleich belohnt. Nach schönem
Doppelpass mit Marco Cigno traf der zweite Neuzugang Julian Walch zum Ausgleich.
In der 84. Minute dann sogar der Siegtreffer: Isi Petekci traf per Straßstoß nach einem Foul an Filler.

Fazit: Starkes Comeback begünstigt durch den Buckenberger Platzverweis. 
In der Abwehr hat Trainer Herzog noch einiges nachzujustieren.

Es spielten :

Tor : Schledewitz
Abwehr : Gefeller ; Kühner, Thiel , Trautz
Mittelfeld : Filler, Aydin, Kothz
Angriff : Walch , Cigno , Föhl

Einwechslungen : 

50. Minute Cumur für Thiel 
50. Minute Appel für Kühner
76. Mnute Petekcif ür Kohtz
89. Minute Karst für Aydin

premex foeller cmkbau ade legler