Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

FCG2 - Maulbronn 4 : 0

maulbronnDeutlicher Sieg im Verfolgerduell gegen Maulbronn

FC Germania Singen 09 e.V

Gepostet von Daniel Böhringer · 37 Min · 

+++ Deutlicher Sieg gegen Maulbronn +++
Am vergangenen Sonntag begegneten sich der TSV Maulbronn und unserer Zwodd im Stadion an den Schienen zum Verfolgerduell der Kreisklasse B1.
Man erwartete einen starken Gegner und startet auch gleich hellwach in die Partie. Die ersten Zweikämpfe gingen zum Großteil an die Zwodd und somit ging unsere Truppe auch in der 11. Minute, nach einer schönen Kombination über das linke Außenbahn-Duo E.Streich und Weber, durch Jannik Schestag in Führung.
In der Folgezeit ließ man nicht locker und kam des Öfteren mit schönen Angriffen über beide Außenbahnen zu gefährlichen Situationen. Es dauert aber bis zur 30. Min ehe man einen dieser Angriffe auch erfolgreich zum 2:0 abschließen konnte. Verantwortlich dafür zeigte sich Isi Petekci mit einem schönen Schuss ins lange Eck, mit dem er dem Torwart keine Chance lies.
Mit dem gefühlt sichereren Vorsprung schaltetet man dann leider ein wenig zurück und versuchte mehr mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen anstatt weiter strukturiert über die Außen nach vorne zu spielen.
In dieser Phase kam der Gast aus Maulbronn auch zu einigen guten Abschlussmöglichkeiten und hätte nach einem Eckball kurz vor dem Pausenpfiff auch fast verkürzt, der Ball fand zum Glück aber nur den Weg an die Latte und man ging mit 2:0 in die Pause.
Nach dem Pausenpfiff versuchte Maulbronn der Rückstand umzubiegen und war in den ersetzen 20 Min der zweiten Halbzeit auch mehr am Drücker als es noch in der ersten Halbzeit der Fall war. Der Großteil der Angriffe wurde aber von unserer wiederum starken Abwehrkette vereitelt. 
Auf der Gegenseite hatte man auch die große Chance zum vorentscheidenden 3:0, leider blieb diese ungenutzt.
In der 66. Minute wurde dann unsere aktueller Toptorjäger Dominic Ehnis eingewechselt und auch schon vier Zeigerumdrehungen später stand es 3:0. Nach starker Vorarbeit von Jannik Schestag musste Ehnis nur noch einschieben.
Besonders Sehenswert war dann in der 78. Minute der zweite Treffer von Ehnis, der beim Warmmachen in der zweiten Halbzeit schon feststellte, dass der Torhüter der Gäste gerne etwas weiter vor dem Tor steht. Er nahm sich aus fast 45 Metern ein Herz und konnte den Torhüter überraschen. Der Ball rollte dabei unter den Augen des verdutzten Torhüters ins leere Tor.
Mit dem 4:0 war dann endgültig das Spiel entschieden und man konnte den Rest der zweiten Halbzeit ruhig zu Ende spielen.
Fazit:
Starkes Spiel der Zwodd, die mit dem Ergebnis Maulbronn überholt und aktuell einen sehr guten dritten Platz belegt. Wenn man in den nächsten Spielen an diese Leistung anknüpft wird es für viele Gegner schwer was gegen die Zwodd zu holen. Herauszuheben ist auch wieder das junge Durchschnittsalter von 21,45 Jahren unserer Startelf

Bericht : Dominik Löffel

premex foeller cmkbau ade legler