Erstes Pflichtspiel-Derby gegen Baden-Darmsbach in der Fußballgeschichte

dummybild

Am Sonntag fuhr man nach Dietlingen, zum eigentlichen Remchinger Derby zwischen Darmsbach und Singen. Wieder musste man trotz des großen Kaders Änderungen kurz vor dem Spieltag hinnehmen, aber konnte durchaus eine schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen.

Trotz zahlreicher Offensivaktionen und Torchancen tat man sich sichtlich schwer im ersten Durchgang. Man ging zwar verdient in Führung, aber ließ den Gegner zweimal unnötig wieder rankommen. Schaier, Fromm und Längle sorgten für die Germanen Tore und man ging mit 2:3 in die Halbzeitpause. Nach kurzer, knackiger Ansprache war deutlich zu spüren, dass kein Germane mit der ersten Hälfte zufrieden war. Das Team ließ in der zweiten Halbzeit Taten sprechen und belohnte sich mit 5 weiteren Treffern. Das Abstellen kleiner Fehler und das Umstellen der Spielweise, zahlte sich schließlich in Erfolg aus.

Schaier agierte blitzschnell und so stand es in der 47. Minute 2:4. Der älteste Germane am heutigen Tag, ließ mit einem TRAUMTOR die Zuschauer staunen und verwandelte in der 50. Minute den Ball im oberen linken Torwinkel. Kubi, Janik Schestag und Tim Schach brachten das Ergebnis schließlich auf 2:8 und man kann somit mit Durchgang zwei sehr zufrieden sein.

Erwähnenswert wäre noch die Vorlage des siebten Tores durch David Staske, welcher durch sein Studium sehr eingeschränkt am Fußball teilnehmen kann, aber somit einen guten Beitrag zum Sieg leisten konnte.

Fazit: Ein Lob an die Jungs, die momentan einen guten Gemeinschaftssinn an den Tag legen und trotz großer Rotation zusammenstehen! So muss das sein.

premex foeller cmkbau ade legler