FCG II - Kieselbronn II 3:1

hpFCG2 beweist beim Heimsieg „Köpfchen“

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Kieselbronn ging der FCG2 als Favorit in die Partie und man wollte, nach zuletzt vier Niederlagen in Folge, endlich wieder drei Punkte einfahren. So begann das von Trainer J.Schäfer gut eingestellte Team druckvoll und konnte gleich zu Beginn mit ansehnlichem Kombinationsfußball das Spielgeschehen bestimmen. So dauerte es auch nicht lange, bis man die verdiente Führung erzielen konnte. Nach einem Einwurf verarbeitete M.Wild den Ball gekonnt, und setzte den gestarteten A.Erfort mit einem schönen Zuspiel in Szene. Dieser fand mit seiner Flanke den Kopf des anstürmenden M.Augenstein, welcher in der 6.Spielminute unhaltbar zur 1:0 Führung einköpfte. Im Anschluss legte der FCG2 nach und konnte in der 16. Minute durch M.Bauer auf 2:0 erhöhen. Dieser traf ebenfalls per Kopf, nachdem der FCG2 im Vorfeld durch effektives Pressing die gegnerische Hintermannschaft zu einem Fehler zwang. Im Anschluss versäumte der FCG2 das Spiel mit einem dritten Tor bereits früh zu entscheiden. Als den Gästen dann durch einen Freistoßtreffer in der 33.Minute der Anschluss gelang, kam wieder Spannung auf.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel und der FCG2 hatte Probleme das Spielgeschehen zu kontrollieren. Umso wichtiger war es, dass unser Joker M.Stöckler einen schön herausgespielten Angriff nach einer Flanke von D.Bordt in der 77.Minute per Kopf vollendete. Im Anschluss war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und der FCG2 hatte noch die eine oder andere Chance ein weiteres Tor zu erzielen.

FAZIT: Alles in allem ein verdienter Sieg für das Team von J.Schäfer, welches nach zuletzt vier Niederlagen, endlich wieder drei Punkte bejubeln durfte.

Es spielten: 30 E.Mammanello - 18 V.Wagner, 3 P.Mußgnug, 5 M.Kaucher, 4 F.Schestag, - 21 D.Bordt (78.Min: 6 Y.Rendes), 9 K.Kukawka, 15 M.Augenstein (56.Min: 8 P. Föller), - 22 A.Erfort (63.Min: 10 M.Stöckler), 11 M.Bauer, 16 M.Wild

premex foeller cmkbau ade legler