FV Göbrichen - FCGII 3 : 0

fussball news 1Singen 2 verliert ausgeglichene Partie im Schlussviertel

Am 20.03.2016 trat unser Perspektivteam die Reise nach Göbrichen an, um beim Tabellennachbarn aus Göbrichen die Punkte zu entführen. Voll motiviert ging das Team um Kapitän D.Bordt in die Partie. Zu Beginn war beiden Teams anzumerken, dass die Fehlervermeidung oberste Priorität hat. So entwickelte sich ein Spiel mit wenigen Torraumszenen, in welchem sich kein Team einen wesentlichen Feldvorteil erspielen konnte. Mitte der ersten Halbzeit wurde unser Perspektivteam jedoch mutiger und konnte sich eine kleine Feldüberlegenheit erspielen. Folgerichtig entstanden dadurch auch immer wieder gute bis sehr gute Torchancen. Leider konnte der FCG2, in seiner stärksten Phase in dieser Partie, diese nicht in etwas Zählbares umwandeln und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer in Göbrichen ein ausgeglichenes, wenngleich nicht spielerisch hochklassisches, A-Liga Spiel. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Torraumszenen dann immer rarer, weshalb sich die Zuschauer so langsam aber sicher auf ein torloses Remis einstellten. Dann jedoch der Schock für den FCG2: Nach einem Einwurf rund 30 bis 40 Meter vor dem Tor von FCG-Goalie E.Mammanello entsteht wie aus dem nichts eine Torchance für den FV Göbrichen, die deren Spielertrainer eiskalt zur Führung für den Gastgeber nutzte (71.min). Nach diesem Schock für die Germanen-Reserve versuchte man sich nochmals ins Spiel zu kämpfen und hatte auch noch eine gute Kopfballchance durch M.Augenstein, die aus einem Eckball resultierte. Als der FCG2 dann schließlich alles nach vorne warf, wurde man zweimal ausgekontert und so konnte der FV Göbrichen auf 3:0 erhöhen (87.min, 90.min).

Fazit: In einer ausgeglichenen Partie siegte letztendlich das Offensiv effizientere Team aus Göbrichen. Für unsere Zwodd gilt es nun dieses Spiel zu vergessen und am Donnerstag im nächsten Heimspiel gegen den TSV Ötisheim wieder im Kampf gegen den Abstieg zu punkten.

Es spielten: 30 E.Mammanello – 11 M.Deurer, 14 P.Reuter, 4 S.Kaucher, 21 D.Bordt – 22 A.Erfort, (63.Min: 19 Y.Kumm), 15 M.Augenstein, 12 M.Längle (77.Min: 8 P.Föller), 20 R.Kellenberger – 9 K.Kukawka, 10 M.Stöckler

premex foeller cmkbau ade legler