Spfr Mühlacker - FCG2 8:2

2teVerbesserte Leistung trotz deutlicher Niederlage

Von Beginn an zeigte sich eine verbesserte Elf als in den Vorwochen. Man stand hinten sicherer als in den letzten Spielen und versuchte selbst über Konter gefährlich zu werden. Die Gastgeber blieben allerdings effektiv vor dem Singener Tor und gingen so Mitte der ersten Halbzeit mit 3:0 in Führung. Man selbst hatte mit einem Kopfball von „Kuff“ Kukawka und dem ein oder anderen Distanzschuss die Möglichkeit, den Spielstand knapper zu gestalten. Nach der Halbzeit war es Dominic Ehnis, der nach einem Angriff über die linke Seite zum 3:1 verkürzen und nur 5 Minuten später nach einem Eckball seine Jungs sogar auf 3:2 ranbringen konnte. In der Folge verpasste man es, sich bietende Konter und Chancen effektiv zu Ende zu spielen und den Ausgleich zu erzielen. Die Hausherren blieben da deutlich effektiver vor dem FCG-Tor und stellten alsbald den 3 Tore-Abstand wieder her.

In der Schlussviertelstunde verlor die Mannschaft von Coach Jörg Schäfer, welcher selbst auf dem Spielberichtsbogen stand, so langsam die Konzentration und Mühlacker konnte mit dem Schlusspfiff das 8:2 erzielen.

Fazit: Anders, als es der Endstand vermuten lässt, zeigte man sich im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen deutlich konzentriertet und selbstbewusster. Da nun auch der Knoten mit dem Toreschießen geplatzt zu sein scheint, gilt es nun im Heimspiel gegen Göbrichen nächsten Samstag den ersten Dreier einzufahren.

premex foeller cmkbau ade legler