Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

André Schürrle Cup 2016

schuerrle1Am 26.6. war der große Tag endlich gekommen. Gespannt und nervös reiste unsere Truppe früh morgens nach Mutschelbach zum André Schürrle-Cup 2016.

Mit der Gruppe B hatten unsere FCG'ler definitiv die schwerere Gruppe erwischt, freuten sich aber, dass sie somit ausschließlich hochkarätige Gegner auf dem Platz hatten. Angespannt lief unsere Mannschaft gemeinsam mit dem ersten Gruppengegner, dem KSC auf den Platz. Unter großem Jubel der mitgereisten Fans wurde die Aufstellung der Mannschaften vom Stadionsprecher durch gesagt.
Nach dem Anpfiff starteten wir denkbar ungünstig, die Karlsruher drängten direkt nach vorne und gingen nach kurzer Zeit bereits in Führung. Schnell hatten sie die Schwachstellen in der Abwehr entdeckt und so spielte sich der größte Teil der Spielzeit in unserer eigenen Hälfte ab. Innerhalb 15 Minuten gelang den blau-weißen so ein ungefährdetes 6:0.
Nach diesem Hallo-Wach Spiel hingen die Köpfe unserer Kids aber nur kurz und sie gaben dem nächsten Gegner SV Sandhausen ordentlich Paroli. Gelang ihnen zwar auch hier kein eigener Treffer, so schafften sie zumindest den Ball vom eigenen Tor fern zu halten. Ein 0:0 stand am Ende auf der Tafel und somit ein hart umkämpfter Punkt in der Tabelle! Spiel Nr.3 ging gegen den SV Waldhof Mannheim. Unsere Bären gingen nach dem Unentschieden selbstbewusst auf den Platz und kamen auch besser ins Spiel, trotzdem musste man zwei Gegentore hin nehmen, bevor sich Keanu- nach Zuspiel von Joshua- im Alleingang am Flügel bis nach vorne durch rannte und den Ball zur großen Freude der Fans ein netzte. Es blieb beim 2:1 Endstand.
Als letztes Gruppenspiel mussten wir gegen den späteren Turniersieger FSV Mainz 05 antreten. Auch hier haben sich unsere Junioren trotz der 4:0 Niederlage wacker geschlagen.
Fazit: abgesehen vom ersten Spiel, bei dem sich die D1 komplett vom KSC überrennen ließ, eine ordentliche Leistung. Einen Punkt geholt, ein Tor geschossen und nicht letzter geworden. Es tolles Erlebnis, das allen Beteiligten noch lange im Gedächtnis bleiben wird.
Es spielten: Torben, Elia, Nils, Leon, Jason, Felix, Clemens, Max, Moritz, Pascal, Keanu(1), Leopold, Joshua, Anikan und Larissa

schuerrle2Bildquelle http://www.andre-schuerrle-cup.de/fotos/2/

 

 

premex foeller cmkbau ade legler