...Zur Dritten...

dummybildRegenwolken am Himmel über Singen, der erwünschte blauweise Sonnenschein hat das Oktoberfest hier im Badischen nicht gefunden.

Auch die beiden FCG Seniorenteams waren auf der Suche, die Ergebnisse zeigen auch hier wurden blauweise Lichtblicke nicht gefunden.

Das Perspektivteam konnte gegen eine starke gegnerische 1te aus Maulbronn nicht punkten, die Jungs um Arne“Fussballgott“ und Isi schaffen es trotz guter Trainingsleistung eben diese kontinuierlich auf den Platz zu bringen, manchmal scheint bei vorhandenem guten Fitnesszustand, der Kopf noch nicht so richtig frei und fokussiert zu sein um das erarbeitete schliesslich beim Wettkampf abzurufen.

Die dritte Niederlage kassierte zu allem Unmut der Fans dann im Anschluss auch unsere 1te, es war kein schlechter Auftritt, aber der letzte Biss fehlte unsrer Elf an diesem Tag, ganz anders unser Nachbar aus Wilferdingen hier hatte man zu jedem Zeitpunkt im Spiel den Eindruck „ man will hier heute was reißen“, auch der Platzverweis des Torhüters konnte diese Siegeswillen nicht schmälern .Man hat in Unterzahl auf 2:0 erhöht und auf Singener Seite hatte man über lange Strecken im Spiel nicht den Durchblick die exzellent agierende Abwehr des Gegners irgendwie überwinden zu können.

Der FCG konnte seine Chancen in der Anfangs- und in der Schlussphase des Spieles nicht in Tore umsetzen, das aufbäumen in den letzten 10 Spielminuten kam wie beim Spiel im Brötzinger Tal leider zu spät.  

Als Fazit und Erkenntnis wollen wir versuchen dem FCG Oktoberfest mit Seniorenspielen aus dem Weg zu gehen, wir versuchen den Akteuren diese Ablenkung zu ersparen und entkoppeln Fest- und Spieltag.

Für die Zwood heißt es weiter daran zu arbeiten eine geschlossene und aktive Leistung zum Spiel abzurufen und auf dem Platz durchzusetzen, die Potentiale sind im personell üppig ausgestatteten Team allemal vorhanden.

Für die Erste bleibt die Erkenntnis, dass es manchen Gegnern dann doch gelingt 100-1120 % aufzubieten um den 3er fest zu halten. Willensstärke und Fokussierung auf das Mannschaftsziel sind Eigenschaften, die wir gerne verbessern und gemeinsam ausleben wollen.

Beide Teams haben in der nich jungen Saison schon gezeigt, was sie in der Lage sind auf den Rasen zu zaubern, gerne lassen sich die Fans und Freunde auch kommenden Spieltag mit Toren und Siegen verwöhnen hierbei gilt die alte Fussballerweisheit :“ das nächste Spiel ist das Schwerste“.

Jürgen Wenz

premex foeller cmkbau ade legler