Kleinfeldturnier des FC Baden Darmsbach auf heimischen Geläuf....

c637fa936foder die AH des FC Germania Singen gegen viele junge Mannschaften.

Das Turnier Begann nahezu pünktlich um 18:00 Uhr auf dem Gelände des FC Germania Singen. Zunächst galt es 5 Spiele zu bewältigen.

Spiel 1: Gegner Grashopper Singen

Das erste Spiel war unmittelbar gegen die letztjährigen und vorletztjährigen Turniersieger. Die mit B-Jugendlichen des FCG gespickte Mannschaft nahm sich auch diese Jahr sehr viel vor und war, um es milde auszudrücken, etwas übermotiviert.

Für die uns galt zunächst: Nicht verlieren! Dies gelang dann auch. Nach 10 Minuten Spielzeit stand es 0:0. Allerdings hatte man auch 2 Spieler mit Blessuren zu beklagen, die sich im Laufe des Turnieres teilweise zu richtigen Verletzungen auswachsen sollten.

Spiel 2: Gegner FC Raddusa

Im zweiten Spiel fuhr man zunächst dieselbe Taktik wie im ersten Spiel. Es stellte sich aber schnell raus, dass gegen diesen Gegener mehr drin war. So spielten die alten Bären mutig nach vorne, sodass Johannes Stärk und Jürgen Scheuermann jeweils ein Tor markieren konnten und das Spiel mit 2:0 gewonnen wurde.

Spiel 3: Gegner FC Umberto

Das dritte Spiel wurde ähnlich gestaltet wie die beiden vorherigen. Aus einer sicheren Abwehr heraus das Match kontrollieren und im entscheidenden Moment tödlich zuschlagen. Und wiederum gin der Plan auf. Nicht zuletzt war dies unserem Torhüter Timo „Eise“ Jung zu verdanken der uns zunächst mit einer Parade im Spiel hielt. Das entscheidende Tor erzielte wiederum Jürgen „Killer“ Scheuermann als er nach überragend erkämpften Ball von Toni Cardella und dem tödlichen Pass das Spielgerät im Tor des Gegners unterbrachte.

Spiel 4: Gegner Die Migos

In diesem Spiel zeigte die Taktik der Bären das erste und einzige Mal Schwächen. Da die gesamte Abwehr schlief musste man zunächst das einzige Gegentor aus dem Spiel heraus hinnehmen. Jedoch gelang es den Routiniers unter uns das Spiel nahezu im Alleingang zu drehen. Zunächst spielte Jürgen Scheuermann einen genialen Pass auf Jürgen Miles der den Ball gewohnt lässig ins gegnerische Tor schob. Das zweite Tor staubte dann Jürgen Scheurmann ab nachdem Jürgen Miles aus der Distanz einen Ball gegen die Latte drosch.

Spiel 5: Gegner Sonotronic

Im letzten Gruppenspiel lies man es etwas lockerer angehen, da das Halbfinale eigentlich gesichert war. So konnte man sich gar das Verschießen eines Elfmeters erlauben. Das Spiel endetet daher 0:0.

Halbfinale: Gegner FC Umberto

Ein ereignisarmes und abtastendes Spiel sahen die Zuschauer im Halbfinale. Es gelang keiner Mannschaft die Oberhand zu gewinnen obwohl oder gerade weil einige AHler mittlerweile verletzungsbedingt nicht mehr mit vollem körperlichen Einsatz spielen konnten. Es kam wie es kommen musste: Endstand 0:0 und Elfmeter schießen.

Diese konnte dank unserem Torsteher Timo „Eiesenkatze“ Jung gewonnen werde.

Finale: Gegner Dynamo Tresen

Das Finale war ein Spiegelbild des Halbfinales, so dass man auch hier sich wieder im Elfmeterschießen sah. Leider versagten nun die Nerven und das Finale wurde knapp verloren.

Fazit: Erfahrung und Kampfgeist haben die FCG AH ins Finale gebracht. Am Ende fehlt das Quäntchen Glück, um als Sieger das Turnier zu triumphieren.

Es spielten: Timo Jung, Timo Reiter, Tobias Schnitzer, Johannes Stärk, Toni Cardella, Jürgen Miles, Jürgen Scheuermann, René Farr, Willi Hell

premex foeller cmkbau ade legler