Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

FC Dietlingen -FCG 1 : 2

1teSonntag 2.10

Knapper Sieg gegen Dietlingen

Nachdem am Spieltag zuvor ein 0:2 Rückstand gegen Öschelbronn ein wenig glücklich gedreht werden konnte, ging es für das Team von
Rudi Herzog vergangenen Sonntag zum FC Dietlingen, die letzte Saison mit mehr Glück als Verstand dem sicheren Abstieg noch entrinnen konnten.
Für den abwesenden Föhl rückte der zurückgekehrte Haug in die Startelf. Singen begann gut und spielte gefällig nach vorne.
Dietlingen versuchte sich im Konterspiel. In der 25. Minute rettete Kühner mit einer perfekten Grätsche gegen den durchgebrochenen Stürmer, doch zum
Entsetzen der Singener entschied der Schiedsrichter auf Foulspiel direkt am Sechzehnmeterraum. Der nachfolgend getretene Freistoß fand einen von der FCG-Abwehr vergessenen Dietlinger, der keine Mühe hatte aus kürzester Distanz einzunicken.
Danach gab es einen Bruch im Spiel des FCG und man hatte Mühe sich wieder zu fangen. Kurz vor der Pause wurde man jedoch wieder stärker und mit dem
Ausgleich belohnt. Nach schöner Kombination schickte Wunderlich Cigno in die Spitze, der souverän verwandelte.

Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer ein eher schwaches Spiel auf schlechtem Untergrund. In Minute 52 wurde Yougster Wild nach schöner
Spielverlagerung auf rechts freigespielt und legte quer zum eingewechselten Petekci, der die Chance auf sein erstes Saisontor nutzte.

Das Spielgeschehen im Folgenden blieb weitestgehend ereignislos, und Singen verpasste nach einigen Kontern die Entscheidung. In der Schlussphase musste man noch einige schweisstreibende Minuten überstehen, da Dietlingen mit allen Mann auf den Ausgleich drängte. Wenn mal ein Ball durch die Abwehr gespielt wurde war Dürr auf dem Posten und verhinderte Schlimmeres.

Fazit: Spiel auf überschaubarem Niveau, mit dem besseren, nicht unverdienten Ende für den FCG. Bereits am kommenden Samstag empfangen
die Germanen die Spielvereinigung Conweiler-Schwann zum Oktoberfest-Heimspiel.

premex foeller cmkbau ade legler