Germanenoffensive auf Hochtouren

dummybild

Eine überragende Offensivleistung lieferten die Germanen beim Nachbarn aus Bilfingen ab.

Am Ende standen ein Dutzend Tore zu Buche. Und einer machte so weiter, wie er vor „Corona“ aufhörte – Nico Schaier traf alleine viermal und setzt sich damit an die Spitze der Torjägerliste. Bereits zur Pause war die Frage nach dem Sieger dieses Spiels beantwortet – 0:5 aus Sicht der Gastgeber. Und die Germanen kannten auch nach der Pause kein Erbarmen und erzielten weitere sieben Tore.

Die weiteren Tore erzielten Kevin Hurst (3 Tore), Isi Petecki (2 Tore), Pascal Kunzmann (1 Tor), Marvin Föhl (1 Tor), 1 Eigentor. Fazit: Toller Start unserer „Zweiten“.

Dennoch gilt der alte Spruch: Das nächste Spiel ist das schwerste. In diesem Sinne wird am Wochenende die Vertretung aus Wimsheim empfangen.

premex foeller cmkbau ade legler