Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

FCG II - FC Ispringen 0 : 2

fcg ispringen066Zweite gelingt es nicht, sich für eine gute Leistung zu belohnen.

Am 12.Spieltag der Kreisklasse A1 Pforzheim empfing der FCG2 im heimischen Stadion an den Schienen die Gäste des 1.FC Ispringen. Nach zuletzt schwacher Leistungen war der FCG2 gewillt sich gegen den hochgehandelten 1.FC Ispringen von seiner besseren Seite zu zeigen. Dies gelang dem Team von Trainer J.Schäfer auch und so entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Umso ärgerlicher war es, dass man nach einer Freistoßvariante der Gäste in der 11.Minute in Rückstand geriet. Doch auch nach dem Rückstand gab man sich kämpferisch und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhen, in welchem sich der Gast aus Ispringen jedoch die klareren Torchancen herausspielen konnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte der 1.FC Ispringen das Tempo, jedoch konnte der Gast daraus zunächst kein Kapital erzielen, da der FCG2 diszipliniert in der Defensive arbeitete und immer wieder durch schnelle Konter gefährlich wurde. So entstand auch die größte Chance des FCG2. Nach einem Ballgewinn kam der Ball zu dem agilen M.Augenstein, der stark aufspielenden S.Kaucher mit einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr in Szene setzte. Dieser stürmte unaufhaltsam auf den gegnerischen Torhüter zu und konnte den Schuss leider nicht im Tor unterbringen. Umso ärgerlicher, dass eine kurze Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft des FCG2 in der 60. Minute zum vorentscheidenden 0:2 führte.

FAZIT: Heute konnte der FCG2 sich für seine Leistung leider nicht mit etwas zählbarem belohnen. Die Leistungssteigerung macht jedoch Mut für die nächsten Spiele!

Es spielten: 1 E.Mammanello - 13 M.Legler (46.Min: 7 M.Reuter), 20 M.Deurer, 5 M.Kaucher, 15 M.Augenstein, - 21 D.Bordt, 19 D.Weber (59.Min: 23 M.Huser), 6 S.Kaucher, 9 K.Kukawka - 12 M.Längle (46.Min: 10 M.Stöckler), 22 A.Erfort

premex foeller cmkbau ade legler